Altlastenforum

Ziele & Aufgaben

Ziele und Aufgaben

Die Altlastenbearbeitung hat in den letzten Jahren einen hohen Stellenwert in der Umweltpolitik Baden-Württembergs eingenommen. Ein landesweit einheitliches Vorgehen wurde frühzeitig initiiert, und die flächendeckende Erhebung von Altlastverdachtsflächen ist nahezu abgeschlossen. Über 7.000 dieser Flächen befinden sich in der Einzelfallbearbeitung - von der Erkundung bis zur Sanierung.

Die Altlastenbearbeitung vollzieht sich im engen fachlichen Zusammenhang mit anderen öffentlichen Aufgaben, vor allem mit dem Grundwasser- und Bodenschutz, aber auch kommunalen Aufgaben wie Stadtplanung und Wirtschaftsförderung.

Die Weiterentwicklung des erreichten hohen Qualitätstandards im Umgang mit Altlasten ist daher auch nötig für die Sicherung des Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg. Die Wiedernutzung von brachgefallenen Flächen, die Kalkulierbarkeit von Altlastproblemen für Investoren sowie der konsequent angewandte Umweltschutz unterstützen eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung.

Gerade in Zeiten des "Umweltschutzes bei knappen Kassen" ist ein optimiertes Vorgehen und die enge Zusammenarbeit aller Beteiligter Vorraussetzung für das Auffinden von guten, dem jeweiligen Problem angepassten, kostengünstigen Lösungen.


Vor diesem Hintergrund setzt sich das altlastenforum folgende Ziele:

  • Informationsaustausch und Schaffung eines Diskussionsforums für alle, die mit den unterschiedlichen Aspekten der Altlastenbearbeitung zu tun haben oder von ihnen betroffen sind.
  • Vertretung gemeinsamer wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, technischer und rechtlicher Belange des Altlastenwesens.
  • Förderung des Altlastenwesens und Einflussnahme auf die konsequente Anwendung des anerkannten Standes von Wissenschaft und Technik.
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Regelwerken, Normen und gemeinsamen Handlungsempfehlungen und deren Fortschreibung zur Qualitätssicherung im Fachgebiet Altlasten.
  • Anpassung bundesweiter Regelungen zur Altlastenbearbeitung an die Verhältnisse in Baden-Württemberg.
  • Förderung und Mitwirkung bei der fachlichen Aus- und Fortbildung.
  • Förderung und Unterstützung einer breiten Öffentlichkeitsarbeit zur Vermittlung von Erkenntnissen und Erfahrungen des Altlastenwesens
  • Zusammenarbeit mit fachverwandten Vereinigungen und Institutionen im In- und Ausland zur Förderung des Fachgebietes.

Kontakt

altlastenforum Baden-Württemberg e.V.
c/o Universität Stuttgart - VEGAS

Pfaffenwaldring 61
70569 Stuttgart

Tel. 0711/685-67017