af-Schriftenreihe: Neues Heft 18 erschienen

Adaptive Erkundungskonzepte und -methoden

Der Statusbericht Nr. 18 „Adaptive Erkundungskonzepte und -methoden“ ist im Dezember 2017 erschienen und wurde vom Arbeitskreis „Innovative Erkundungs-, Sanierungs- und Überwachungsmethoden“ des altlastenforums Baden-Württemberg herausgegeben. Adaptive Konzepte und Methoden zur Erkundung von Altlastenfällen erlauben die Anpassung eines laufenden Untersuchungsprogramms auf der Basis aktueller Untersuchungsergebnisse und geänderter Randbedingungen des Projektes. Dabei können die Untersuchungsmethoden jeweils so gewählt, geändert oder ergänzt werden, dass neu aufgetretene Fragestellungen, unerwartete Erkenntnisse oder neue Zielstellungen in der weiteren Bearbeitung berücksichtigt und geklärt werden können. Eine adaptive Vorgehensweise bei der Projektbearbeitung ist insbesondere dann zu empfehlen und von Nutzen (Zeit und Kostenersparnis), wenn sich innerhalb der Projektbearbeitung die Zielstellung, fachliche Fragestellungen oder Rahmenbedingungen ändern und/oder die Interessen vieler Projektbeteiligter berücksichtigt werden müssen. Der vorgelegte Bericht beschreibt das Vorgehen bei der adaptiven Erkundung
von Altlastenfällen systematisch anhand von Beispielen. Damit soll das Wissen über diese Vorgehensweise in der Praxis verbreitet und deren Einsatzhäufigkeit in der Zukunft erhöht werden.

Bestellmöglichkeit ausschließlich über den Schweizerbart-Verlag.

Kontakt

altlastenforum Baden-Württemberg e.V.
c/o Universität Stuttgart - VEGAS

Pfaffenwaldring 61
70569 Stuttgart

Tel. 0711/685-67017