Aktuelle Veranstaltungen im Rahmen der af-Kolloquienreihe

03/2019
Bodenbehandlung statt Deponie

am Mittwoch, 23.Oktober 2019, 13.30 Uhr

Veranstaltungsort: Gelände Feess Recycling-Park Rabailen, K3- Kompetenzzentrum Kreislaufwirtschaft, Nürtinger Str. 124, 73230 Kirchheim u. Teck (Parkmöglichkeit vor Ort)

Bodenaushub aus Sanierungsmaßnahmen, Umbau, Abbruch, Erdbau, Tunnelbau sowie Großbauprojekte führen in ganz Baden-Württemberg zu großen Mengen an belasteten und unbelasteten mineralischen Abfällen. Aber wohin mit dem ganzen Material?
Laut Kreislaufwirtschaftsgesetz gilt Vermeidung vor Verwertung vor Beseitigung. Im Rahmen dieses af-Kolloquiums werden auf bestehende Möglichkeiten der Verwertung, als ökonomische und ökologische Alternative zur Entsorgung, aufgezeigt.
Freundlicherweise stellt dafür die Firma Feess ihre Mitarbeit, Räumlichkeiten und ihr Know-How zur Verfügung. In einem Vortrag mit anschließender Führung über den Recycling-Park werden die Theorie und das Potenzial aktueller Aufbereitungstechniken vorgestellt.

Anschließend berichtet Frederik Mönter (Züblin Umwelttechnik GmbH) in einem weiteren Vortrag über eine nassmechanische Bodenaufbereitungsanlage, die im Rahmen der Sanierung eines ehemaligen Raffineriegeländes in Ingolstadt eingesetzt wird.
Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Warnwesten sind vor Ort vorhanden. Helme werden nicht benötigt.

Ende: ca. 17 Uhr

Verbindliche Anmeldung erbeten bis 18.10.2019 --> zur Online-Anmeldung

 

Die Kolloquienreihe des altlastenforum Baden-Württemberg e.V. hat sich als Veranstaltungsformat außerhalb der Arbeitskreise etabliert und fördert den Austausch zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern sowie Unternehmen und Forschung.

Vergangene Kolloquien:
02/2019  Perspektiven bei VEGAS (Uni Stuttgart)
01/2019  Analytik von per- und polyfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS) (TZW Karlsruhe)
04/2018  CKW-Schadstofffahnen im Stuttgarter Stadtgebiet - Projekt AMIIGA (Landeshauptstadt Stuttgart)
03/2018   Allgemeine und spezielle Haftungsfragen sowie verwaltungsrechtliche Grundlagen der Altlastenbearbeitung (Stuttgart)
02/2018   Die Kombilösung - Jahrhundertprojekt in Karlsruhe (Karlsruhe, KASIG)
01/2018   Sanierung Altablagerungen Tälesbach (Calw)
02/2017   Beseitigung von Kampfmitteln (Kampfmittelbeseitigungsdienst, RP Stuttgart, Sindelfingen)
01/2017   Sanierung von Perimeter 1/3-Nordwest der Altablagerung Kesslergrube (Grenzach, HPC AG)
03/2016   Beseitigung von Kampfmitteln (Kampfmittelbeseitigungsdienst, RP Stuttgart, Sindelfingen)
02/2016   Sanierungsarbeiten auf dem Schoch-Areal in Stuttgart-Feuerbach (Landeshauptstadt Stuttgart, Arcadis Deutschland GmbH)
01/2016   Neue analytische Methoden in der Altlastenerkundung (Zweckverband Landeswasserversorgung - Wasserwerk Langenau)
03/2015   Das Technologiezentrum Wasser (TZW) - von Forschung bis Praxis (TZW Karlsruhe)
02/2015   Thermische In-situ-Sanierung im Kluftgestein - die Sanierung des Standorts Biswurm: Planung, Pilotierung, Sanierungsrealität und "Lessons Learned" (VEGAS, Stadt Villingen-Schwenningen)
01/2015   Naturschutzrecht und Bodenschutz - Gegensatz oder Synergie? (Landeshauptstadt Stuttgart)
03/2014   EU-Forschungsvorhaben NanoRem - erste Ergebnisse (VEGAS - Universität Stuttgart)
02/2014   Europäische Infrastrukturprojekte - Naturschutz und Vegetationsmanagement ein Widerspruch? (Deutsche Bahn AG - Sanierungsmanagement)
01/2014   Flächenmanagement und Altlastensanierung - von EU-Förderung profitieren? (Landeshauptstadt Stuttgart)

Kontakt

altlastenforum Baden-Württemberg e.V.
c/o Universität Stuttgart - VEGAS

Pfaffenwaldring 61
70569 Stuttgart

E-Mail: altlastenforum (at) iws.uni-stuttgart.de

Tel. 0711/685-67017

FAX 0711/685-67020

Unsere Website verwendet Cookies, um Funktionen für ein besseres webbrowsing anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos gibt es in unserer Datenschutzerklärung